Rituale selbst machen

Autorin - Wahrsagerin - spiritueller Coach

- Die Berliner Hexe-

tefanie Gralewski

Logo von der Berliner Hexe Stefanie Gralewski
Imbolc Altar
Vollmondritual
Runenritual

Rituale selbst machen

Wunschritual für Nachwuchs

 

Sie schreiben Ihren Wunsch auf einen Zettel, verbrennen diesen und mischen die Asche mit Salz und etwas Wasser. Dies vergraben Sie am Rand eines Kornfeldes.

Wichtig: Kinder fallen nicht vom Himmel, also viel Spaß beim Üben!

Wunschritual

 

Sie benötigen eine kleine Plastikdose, 3 Blätter Küchenpapier, etwas Wasser und eine Tüte Kressesamen (gibt es im Supermarkt oder in der Drogerie).

 

Sie schreiben Ihren Wunsch so detailliert wie möglich und zeitlich begrenzt auf ein Blatt Küchenpapier. Wichtig ist wirklich, dass der Wunsch bzw. dessen Erfüllung für Sie messbar ist. Also nicht sowas wie: "Ich will später mal reich sein" sondern eher: "Ich wünsche mir bis Juni diesen Jahres eine Finanzspritze, sodass ich ... kaufen kann".

 

Wenn Sie den Wunsch auf dem Küchenpapier notiert haben, dann legen Sie alle 3 Blätter zusammengefaltet in die Schale und wässern es. Bedenken Sie, dass das Wasser für Ihre Emotionen steht - denken Sie also positiv dabei! Nehmen Sie soviel Wasser, dass das Papier gut gewässert ist, aber nicht schwimmt.

 

Nun streuen Sie die Kressesamen auf das Papier. Diese stehen für die Nahrung also die Basis Ihres Wunsches. Nun hegen und pflegen Sie die Kresse, gießen Sie sie regelmäßig (mit Emotionen UND Wasser) und stellen sie ins Licht - wie Ihren Wunsch. Die Kresse wächst und auch Ihr Wunsch wird sich entwickeln.

 

Sie können die Kresse, wenn sie ausgewachsen ist, gern essen oder einfach stehen lassen :) - wenn Sie die Kresse abgeerntet habt, können Sie die Reste und das Papier irgendwo an einer schönen Stelle vergraben.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Kleines Ritual für Harmonie

 

Sie benötigen 2 graue, hellblaue oder weiße Stabkerzen. Wichtig ist, dass die Kerzen durchgefärbt sind. Ob sie beduftet sind, spielt keine Rolle. Außerdem benötigen Sie etwas Labkraut (auch Liebkraut genannt).

Stellen Sie die beiden Kerzen ca. 30 - 40 cm voneinander entfernt auf und streuen Sie das Labkraut im Kreis um die Kerzen. Sodass die Kerzen von dem Labkraut eingeschlossen sind.

Nun zünden Sie die Kerzen an (am besten an einem Mittwoch) und nach jeweils 5-10 Minuten schieben Sie die Kerzen näher zusammen. Bis sie ganz zusammen stehen und dann ausbrennen.

Ich möchte Sie einladen, selbst das eine oder andere kleine Ritual selbst auszuprobieren. Hier finden Sie Anleitungen dazu. Seien Sie versichert, dass Sie nichts falsch machen können. Sollte wirklich einmal etwas nicht passen, passiert im schlimmsten Falle - nichts. Ich verspreche Ihnen, dass die Welt nicht stehen bleibt, wenn Sie einen falschen Zeitpunkt oder eine andere Räucherung wählen. Probieren Sie sich aus und staunen Sie über die Möglichkeiten!

Ich bin täglich von 07-21 Uhr von Herzen gern für Sie erreichbar!

Telefon: 0 30 - 95 61 92 48 // Mobil: 01 57 - 79 36 69 68

Sind Sie neugierig geworden? Dann buchen Sie doch ein Seminar bei mir und lernen den Aufbau und die Grundlagen von Ritualen aller Art! Schreiben Sie mir eine Email oder rufen mich unter 030-95619248 an!